Thema des Monats April

by wyder, 12. April 2019

„Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht.“

 

Regen, Schnee und Sonne verlangen Holzterrassen einiges ab. Durch Verunreinigungen in der Luft wird das Holz schmutzig, teilweise sogar rutschig. Somit ist es Zeit für einen Frühlingsputz! Mit der richtigen Pflege erstrahlt Ihr Holzrost wieder in neuer Frische. Doch wie soll man dabei vorgehen?

Damit Ihre Freude am Holzdeck lange währt, ist eine jährliche Reinigung notwendig. Vorzugsweise werden diese Arbeiten ausgeführt, bevor die Terrasse wieder rege genutzt wird – zum Frühlingsbeginn also.

Wie aber putzt man einen Holzdeck? Grundsätzlich reicht Wasser und eine Bürste, um Algen und Schmutz den Kampf anzusagen. Wer denkt, dass er mit einem Hochdruckreiniger eine gute und zeitsparende Lösung kennt, liegt da leider falsch. Der Arbeitsaufwand wird zwar zeitlich auf ein Minimum reduziert, doch gerade bei weichem Holz richtet diese Methode erheblichen Schaden an. Die feinen Holzfasern werden aufgedrückt und quellen auf, wodurch sich noch mehr und noch schneller Schmutz festsetzen kann.

Wir bieten mit speziell dafür konzipierten Einscheiben-Drehmaschinen einen Pflegeservice an. Durch den Einsatz dieser speziellen Reinigungsmaschine erstrahlt Ihre Terrasse in Kürze wieder in alter Frische. Dies lohnt sich bereits bei kleinen Flächen, denn sie erzeugt eine profunde und regelmässige Säuberung, die von Hand niemals erreicht werden kann.

Bei etwas stärker verschmutzte Böden kommt ein Reinigungsmittel zum Einsatz, welches das Holz nicht oder nur wenig angreift.

Nach der Reinigung kann das Holz entweder naturbelassen oder mit einem Öl imprägniert werden. Die Vergrauung ist eine natürliche Prozedur und unterscheidet sich von Holz zu Holz. Wer sich an dieser stört, kann sie durch die jährliche Behandlung mit Pflegeöl hinauszögern.

Mit dem Holzschutz Rubio Monocoat, welcher nicht wie herkömmliche Öle eine Verbindung mit den Poren, sondern mit den Fasern eingeht, kann das Holz zusätzlich gegen UV-Strahlen und Schmutz geschützt werden. Die Verbindung des Öls mit den Fasern ermöglicht weiterhin, dass das Holz regelmässig Wasser aufnehmen kann. Dies verhindert die Bildung von unschönen Wasserpfützen, die wiederum Flecken hinterlassen würden.

Sie haben bereits eine Holzterrasse, die eine Auffrischung gebrauchen könnte? Überlassen Sie die Pflege dem Fachmann und nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Sie haben noch kein Holzdeck, träumen aber schon lange davon? Gerne besichtigen wir alles vor Ort und beraten Sie persönlich. Das richtige Holz, die passende Befestigung und Unterkonstruktion sowie der richtige Zuschnitt sind Aspekte, die nicht unterschätzt werden dürfen.

Der Frühling ist da und wartet nicht mehr, und Sie?

No Comments


Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht Required fields are marked *

Sie können diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*