Thema des Monats Oktober

by wyder, 9. November 2018

Staudenmischpflanzungen

Wohl jeder Gartenbesitzer hat den Wunsch nach einem pflegeleichten und dennoch üppigen, vom Frühjahr bis in den Spätherbst blühenden Garten.

Diesem Wunsch werden die ausgeklügelten Staudenmischpflanzungen gerecht.

Mit der auf den Standort abgestimmten Mischung ist ein gutes Gelingen von sonst aufwändigen Staudenpflanzungen sehr einfach geworden.

Die Mischpflanzungen werden von der Staudengärtnerei D. Labhart in Schafisheim entwickelt, produziert und vertrieben. Die fertig zusammengestellten Mischungen sind einfach auszulegen, und so verwandeln wir Ihren Garten in eine ganzjährige Blütenpracht.

Ein grosser Vorteil von solch abgestimmten Mischungen ist der geringe Pflegeaufwand. Alle Mischpflanzungen von Labhart haben einen hohen Bodendeckeranteil und verdrängen dadurch aufkeimendes Unkraut nachhaltig. Zudem muss die Pflanzung lediglich einmal im Jahr zurückgeschnitten und gedüngt werden. Das heisst: Nach der ca. 2-jährigen Erstellungspflege, ist die Pflanzendecke ganz geschlossen, und die Staudenmischpflanzungen können weitgehend sich selbst überlassen werden.

Die Mischpflanzungen sind auch als fertige Pflanzenziegel (Sellana) erhältlich. Ähnlich wie beim Rollrasen werden die fixfertigen Pflanzenmischungen inkl. Blumenzwiebeln in Kisten angeliefert und flächendeckend verlegt. So entsteht im Nu eine fertige Blumenrabatte, die aussieht, als wäre sie schon immer dort gewesen, und durch die sofort geschlossene Pflanzendecke entfällt die Erstellungspflege.

Möchten auch Sie Ihrem Garten Farbe verleihen und sich ganzjährig an den unterschiedlichsten Blüten erfreuen? Gerne beraten wir Sie und wählen gemeinsam mit Ihnen die passende Mischpflanzung aus.

No Comments


Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht Required fields are marked *

Sie können diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*